Implantat Ohr-Akupunktur

E S I a

Entwickelte Systematische Implantat akupunktur (R)

Angela Blte, Heilpraktikerin, ist Mitglied im Bundesverband fr kontrollierte
Implantat-Akupunktur- INAURIS

 

 

Funktionsweise der ESIa

 

Die kleine Implantatnadel besteht aus medizinischem Titan Grad II,
dieses Material garantiert bestmgliche Vertrglichkeit

Mit Hilfe des zugehrigen Implantators wird die Nadel durch einen leichten Druck direkt unter die Haut (Ohr) implantiert.

Die Beschaffenheit des Implantats ermglicht das sofortige Schlieen der Haut.

Nach zwei Tagen ist das Implantat vollstndig eingewachsen, ein Wandern des
Implantats im Ohr ist ausgeschlossen.

Je nach Krankheitsbild knnen mehrere Implantate an gezielten Akupunkturpunkten
gesetzt werden, aus deren bekannter Konstellation bestmgliche Erfolge erzielt werden knnen.

Als Alternative zu Dauerimplantaten aus Titan knnen Templantate eingesetzt werden.
Diese Nadeln bestehen aus einem resorbierbaren Material. Sie wirken 15 20 Monate
und werden danach vollstndig vom Krper abgebaut.

Weitere Info s auch auf www.inauris.com oder kostenlose Hotline 0800 4628747

 

Der Implantator wird auf den
Akupunkturpunkt gesetzt.
Ein punktgenaues akupunktieren
ist mglich

Mit leichtem Druck wird mittels
des Stempels das Titan- Implantat
in die Haut geschoben

Durch die Winzigkeit des
Implantats schliet sich die Haut
ber dem Implantat

Nach ca. 2 Tagen ist das
Implantat an seinem
Bestimmungsort eingewachsen

Bei folgenden Erkrankungen kann die E S I a eingesetzt werden:

 

-  Restless Legs Syndrom

-  Morbus Parkinson

-  Multiple Sklerose

-  Suchtbehandlung, Raucherentwhnung / bergewicht (speziell

    in den Wechseljahren)

-  Depressionen / ngste

-  Rheumatische Krankheiten: Rheuma, Fibromyalgie

-  Chronische Rcken- u. Gelenkschmerzen

-  Allergien / Hauterkrankungen

-  Schlafstrungen (Einschlaf- u. Durchschlafstrungen)

-  Behandlung nach Schlaganfall

-  Chronische Kopfschmerzen, Migrne

-  Tinnitus (Ohrgerusche)

-  Hypertonie (Bluthochdruck)

-  Durchblutungsstrungen

-  Trigeminusneuralgie

-  Asthma

-  Morbus Crohn

-  Colititis ulzerosa

Auch bei anderen chronischen Erkrankungen ist die Methode anwendbar

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Behandlungen an zwei bis drei  auseinanderliegenden Tagen, eventuell Nachsorgetermine

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten richten sich nach der Hhe des Aufwandes ca. 200 bis 1800 €